KICHERERBSEN-CURRY

… in 30 Minuten fertig und super lecker.

Bei diesem Gericht dreht sich alles um die Kichererbse. Ein herzhaftes, würziges Gericht mit einer sämigen Soße aus Kokosmilch und passierten Tomaten. Curry sorgt dabei für die richtige Würze und Chili für den scharfen Pepp. Serviert mit einer Portion dampfendem Reis, ist dieses Gericht ein Traum. Und das Ganze steht in 30 Minuten auf dem Esstisch. PERFEKT!

Hier geht es zum Rezept-Download: REZEPT Kichererbsen-Curry

Das Gericht besticht aber nicht nur durch seinen Geschmack und seiner tollen Optik, sondern ist obendrein auch noch gesund. Die Kichererbsen sind kleine Multitalente. Sie gehören zu den Hülsenfrüchten und sind reich an Ballaststoffen & Proteinen, sowie Eisen & Calcium.


Zutaten für 3 Personen:

  • 1 Stk Zwiebel
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 Glas Kichererbsen
  • 400 g passierte Tomaten
  • 400 ml Kokosmilch
  • etwas Erdnussöl, Curry, Salz, Chili, Tomatenmark, frischer Koriander
  • 1 Becher Reis
  • 1 EL Joghurt
  • 1 EL Butter
  • Gemüse (Deiner Wahl z.B. Karotten, rote Paprika, Brokkoli, Karfiol, …)

Zubereitung:

1 Becher Reis mit 2 Bechern Wasser, 1 EL Joghurt, 1 EL Butter und Salz zum Kochen bringen. Alles umrühren und auf kleinster Stufe 20 min leicht köcheln lassen. Danach in ein Handtuch einwickeln und solange ziehen lassen, bis das cremige Kichererbsen-Curry fertig ist.

Zwiebel & Knoblauch klein hacken. Gemüse in Stücke schneiden.

In einer großen beschichteten Wok-Pfanne die Zwiebel in Erdnussöl leicht anrösten. Knoblauch, Kichererbsen und Gemüse dazugeben und weiter scharf anbraten. Curry hinzufügen und mit anrösten, bis es herrlich duftet. Danach mit Salz und Chili würzen und Tomatenmark und passierte Tomaten untermengen. Nun die Kokosmilch einrühren. Bei kleiner Hitze circa 15 Minuten köcheln lassen.

Nun mit Salz abschmecken, mit einem Klecks Joghurt und frisch gehacktem Koriander servieren.


Ihr habt das Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert den Beitrag oder teilt Euer leckeres Food-Foto bei Instagram und erwähnt dabei @enjoyce.at.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

ENJOY!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s